MS, Diät, Allergie, Vegan, Asthma, Multiple Sklerose, Glutenfrei, Neurodermitis, Haut, entzündung, Asthma, Rohkost, Ernährung, Heuschnupfen, Rezepte, Behandlung, Jucken, Sport, Wildkräuter, Kreuzallergie, Milch, Eiweiß,Therapie, Heilung, Vitamin B12, Muskelaufbau, Zivilisationskrankheiten, Schutz, Umweltgifte, Alternative Heilmethoden, Naturheilverfahren, Beratung, Ganzheitliche, Gesundheit, Heilpraktiker, Herzkreislauf, Krebs, Erkrankung, Diabetes, Übergewicht, adipositas, Entgiftung, Mangel, Detox Kongress, Wertvolle Reste: Zitrus-Schale, Smoothie

Wertvolle Reste: Zitrus-Schalen

Saftige Orangen, Grapefruits, Mandarinen und auch ihre quietschsauren Geschwister, die Zitronen und Limetten sind nicht nur bunt im Geschmack, mit einer riesigen Palette an Einsatzgebieten, sondern haben auch Unmengen an wertvollen Tricks auf Lager, die allesamt die (Haus)Apotheke ersetzen.

Die Früchte enthalten viel Kalium, Phosphor und Calcium, sind aber nicht nur gut für Knochen, Zähne und das Herz.

Ab heute sollten Sie die Früchte nur noch in BIO-Qualität kaufen. Denn was sich da in der Schale verbirgt, ist sensationell und wird so schnell sicher nicht mehr in ihrer Biotonne landen!

Auch für die Zitrus-Schalen gilt: sie sind fast wertvoller als das Fruchtfleisch selbst! Sie sind geballte Kraftpakete pflanzlicher Nährstoffe. Weit über Hundert sind es! Darunter Pektine, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Neben den oft genutzten Effekten wie Entgiftung, Abbau von Übergewicht und Unterstützung der Verdauung lindern sie Atemwegsbeschwerden und helfen Krebs vorzubeugen und zu heilen.

Zitrus-Schalen bremsen zudem die Melanin-Produktion. Das heißt, sie beugen Altersflecken entgegen. Aus den Schalen kann man eine Maske machen und auf die dunklen Hautstellen auftragen.


Antioxidantien

Antioxidantien schützen die DNA vor krebszerstörenden Einflüssen. Die zahlreichen Antioxidatien fangen freie Radikale, fangen so Schadstoffe ab, bevor sie sich in den Zellen einlagern. – Die beste Vorbeugung gegen Krebs! Zitrus-Schalen scheinen einen höheren Gehalt an Antioxidantien zu haben als Vitamin E. Die Antioxidatien wirken so stark durch die Unterstützung des in Mengen enthaltenen Vitamin C.
Zitrus-Schalen enthalten außerdem eine riesige Palette an antioxidativ wirkenden Flavonoiden. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend. Hilfreich sind sie zum Beispiel bei Magen- und Darmproblemen (siehe auch: Wertvolle Reste: Kiwi-Schale). Flavone senken Cholesterin und den Triglyceridspiegel und beugen so Diabetes, Übergewicht und Insulinsensitivität vor.

Ballaststoffe
Natürliche Ballaststoffe helfen beim Abnehmen und treiben die Verdauung voran. Sie sind also eine gesunde, natürliche Hilfe gegen Verstopfung, weil die Nahrung kürzer im Darm verweilt (siehe auch: Wertvolle Reste: Kiwi-Schale). Außerdem reduzieren sie Blähungen und Sodbrennen.

Pektin
Pektin wirkt ebenfalls Cholesterin senkend, zudem fördert es die guten Bakterien im Darm und unterstützt den gesunden Verdauungsprozess.

Die speziellen Talente der Einzelnen Früchte(schalen):

Grapefruit
Die Grapefruitschale wird seit Ewigkeiten zur Gewichtsreduktion eingesetzt, bringt das Immunsystem in volle Fahrt und zaubert einen sanften Taint.
Die Schalen enthalten Ätherische Öle. Der Duft der Grapefruitschale wirkt beruhigend. Kein Wunder, dass man Grapefruit so oft in Hautpflegeprodukten findet.

Der beruhigende Effekt von Grapefruitschale macht sie ebenso wertvoll für Verdauungs- und Blasenprobleme. Sie wird sogar als Diuretikum eingestezt.
Diuretika sind wassertreibende Mittel, welche die Bildung und Ausscheidung von Harn fördern. So werden Wasser und Mineralsalze ausgeschwemmt, der Blutdruck gesenkt und das Herz entlastet. Sie werden bei Wasseransammlungen im Körper, bei hohem Blutdruck und Herzschwäche angewendet.

Orangenschalen
Sie wirken lungenreinigend und schleimlösend und sind geniale Helfer bei verschiedenen Atemwegsbeschwerden wie Bronchitis und Asthma.
Außerdem enthält Ornagenschale adstringierende, also zusammenziehende Inhaltsstoffe und kann gut bei Akne eingesetzt werden. Gleichzeitig hält sie die Haut straff und frisch. Orangenschale kann sogar als Mückenschutz verwendet werden und D-Limonen stärkt die Haut gegen Sonnenbrand.

Nobiletin und das Flavonoid Hesperidin regulieren den Cholesterinspiegel und senken so das Risiko von Herzinfarkt.

Orangenschalen enthalten ein natürliches Bleichmittel und sorgen für schöne weiße Zähne. Die ätherischen Öle wirken gegen Mundgeruch. Bevor sie das nächste mal zu  chemischem Kaugummi zu greifen, testen sie die Schale der Orange! (Achtung, erst später Zähne putzen, weil der Zahnschmelz kurzfristig empfindlich ist.) Der riesige Vitamin C-Gehalt hilft, dunkle Stellen auf der Haut aufzuhellen, die durch Pickel oder Entzündungen zurück geblieben sind. Die Schale einfach auf die Haut reiben.

Zitronenschale
ist gegen Krebs sogar tausendfach wirksamer als Chemotherapie! Die Inhaltsstoffe töten Krebszellen, nicht aber gesunde Zellen. Im Gegensatz zur Chemotherapie völlig nebenwirkungsfrei! Schon so einige Studien beschäftigten sich damit und bestätigen Erfolge bei bösartigen Zellen fast aller Krebsarten und auch Zysten.

Sie wird auch als antimikrobielles Spektrum gegen bakterielle Infektionen und Pilze betrachtet und ist wirksam gegen Parasiten und Würmer im Darm.
Zitrone wirkt sehr basich und hilft damit Galle und Magen.

Selbst die Forschung ist auf der Spur der sekundären Pflanzenstoffe in den Schalen: die Zitrus-Flavonoide. Besonders Hesperidin und Diosmin sind im Blickpunkt von Studien. Sie werden aus dem weißen Teil der Schale gewonnen. Sie stärken die Venen und sind deshalb bei Krampfadern sehr heilsam. Sie halten außerdem die Gefäßwände elastisch und das Blut flüssig und schützen so vor Herzerkrankungen.

Noch ein Talent: die gelbe Schale ist ein Antidepressivum und bekämpft auch Stress und nervöse Störungen.

Die Zitronen einfach im Gefrierfach fest werden lassen und im Ganzen über das Essen, Desserts oder ins Wasserglas reiben!

Limetten
enthalten viel Calcium und Folsäure und sind so genial für Frauen mit Kinderwunsch und nach den Wechseljahren.

Antioxidativ wirkende Limonoide töten Krebszellen. Sie überleben außerdem sehr lange im Blutstrom und fangen viel mehr freie Radikale ein als Grüner Tee und dunkle Schokolade.
Die Fruchtschalen enthalten mehr Zitronensäure als Orangen oder Grapefruit und beugen so Nierensteinen vor, die Ablagerungen aus kristallisiertem Calcium sind.
(Nierensteine entstehen aus Übersäuerung durch falsche Ernährung. Siehe auch Säure-Basen-Haushalt.)

Auch in Limetten steckt das Beste an Cholesterin-senkendem Hesperidin in der Herz-freundlichen Schale!

Mandarin-Orangen
Die chinesische Medizin nutzt traditionell die Schale von Mandarin-Orangen, um die Leber zu stärken und die Verdauung zu regulieren. Gegen Völle und Blähungen.


Fruchtig-exotische Gewürzmischung für eine kräftige Prise Gesundheit
+   Bringt einen tollen Geschmack auf die Zunge: Orangen-, Limetten und Grapefruitschalen trocknen und den Mix in eine Pfeffermühle geben.
+   Man kann die getrockneten Schalen aber auch zu allen anderen Gewürzen oder zu Kräutern geben und völlig neue kreative Geschmackserlebnisse kreieren.

Verwendung
+   frisch in fruchtigen Grünen Smoothies. Die Früchte gut waschen, aber bei Bedarf halbieren, um die bitteren Kerne zu entfernen
+   in frischen Detox-Säften
+   die komplette Frucht einfrieren und reiben: Bringt eine erfrischende Note in gemischte Salate, in Desserts oder ins Wasserglas
+   frisch oder getrocknet als bunte Deko über das fertige Essen
+   getrocknet als Tee
+   bei Hautproblemen auf die Haut gerieben oder in Masken verarbeitet

3 thoughts on “Wertvolle Reste: Zitrus-Schalen

  1. Bonnie

    Habt Ihr eine Idee zur Verwertung von Blumenkohl-Blättern?
    Sie schmecken, einfach so gegessen, nicht wirklich gut. Smoothies mag ich nicht

    1. Vrohkost

      Smoothies magst Du nicht?
      Wenn Du Banane oder Avocado mit wenig Blumenkohl-Grün kombinierst, bekommst Du sicher eine gute, cremige Konsistenz hin.

      Du kannst es aber auch als Saft versuchen. Da hast Du alle Nährstoffe in konzentrierter Form enthalten, umgehst aber diese seltsame Textur, die so derbe, gemüsige Blätter mit sich bringen.
      Wenn Du keinen Entsafter hast, kannst Du es ausprobieren, indem Du einen Smoothie mixt und ihn durch ein (neues) feines Wäschenetz filterst. Das funktioniert prima. Und Säfte lassen sich einfacher trinken als Smoothies. Wie wäre es z.B. mit einem Mix aus Blumenkohlblättern, Ingwer, Apfel und Zitrone inklusive Schale?

    2. Andrea

      Yummy – die Schalen sehen schon mal sowas von lecker aus – da ist man (frau) auf die Ffcllung gcielh doppelt gespannt!LG Ann Kathrin

Leave a reply

erforderlich