Detox Kongress, MS, Multiple Sklerose, Entgiftung, Allergien, heilen, Heilung, Asthma, Neurodermitis, Schuppen, Haare, Shampoo, wertvolle reste, Kohlrabi blätter

Wertvolle Reste: Kohlrabiblätter

Kohlrabi allein ist schon ein Super-Gemüse! Ein geballtes Kraftpaket mit pflanzlichen Proteinen, Ballaststoffen, Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium und dem für die Entgiftung wichtigen Selen. Auch Vitamine sind üppig enthalten: A, B1, B2 und sogar mehr Vitamin C als in Orangen. Spitzenwerte erreicht Vitamin B3, das an der Energiegewinnung, am Aufbau der Erbsubstanz und an der Merk- und Konzentrationsfähigkeit beteiligt ist.

Natürlicher Schutz von Herz- und Kreislaufsystem, Ballaststoffe, die den Darm in Schwung bringen, Cholesterin senkend, Krebs vorbeugend und mächtiger Fitmacher für das Immunsystem:
 Kohlrabi hat so Einiges auf dem Kasten!

Doch seine grünen Blätter können noch viel mehr! – Viel zu schade, sie nur zum Hasenfutter oder ungerecht in den Abfall wandern zu lassen.

Zum Beispiel enthalten sie doppelt soviel Vitamin-C wie die eigentliche Gemüseknolle.
Sie sind eine reiche Quelle an Sekundären Pflanzenstoffen und enthalten alle lebenswichtigen Aminosäuren, gesunde Fettsäuren, Mikronährstoffe und seltene Spurenelemente in aufeinander abgestimmter Kombination.

Chlorophyll

Chlorophyll ist gespeichertes Sonnenlicht, denn der grüne Pflanzenfarbstoff ist maßgeblich an der Photosynthese beteiligt. Außergewöhnlich ist, dass es genau so aufgebaut ist, wie unsrer roter Blutfarbstoff Hämoglobin, nur dass in seinem Zentrum ein Magnesium-, statt ein Eisen-Molekül steht. Es ist somit der ideale Helfer beim Aufbau neuer Blutzellen und bei der Reinigung des Blutes.

Eisen-Mangel

Grüne Blätter enthalten mehr Eisen als Fleisch. Und als Milchprodukte sowieso, die kaum Eisen enthalten. Vitamin C sorgt dafür, dass genau die optimale Menge an Eisen aufgenommen wird.
 Das beugt ungesunden Eiseneinlagerungen von leicht aufnehmenbaren Eisen aus Fleisch vor, das zur Entstehung freier Radikale führen kann und so Herz-Kreislauferkrankungen und Alterungsprozesse beschleunigt. Auch die Infektionsanfälligkeit wird so gesenkt, denn Eisen begünstigt Infektionen.

Magnesium-Mangel

Magnesium ist ein wichtiger Turbo für die Leistung unseres Gehirns, die Muskelfunktionen und das Nervensystem. Kohlrabiblätter enthalten viel Chlorophyll, das einem Magnesiummangel entgegen wirkt.

 Rohe grünes Blattgemüse wirkt echte Wunder und kuriert auch langjährigen Eisen- und Magnesiummangel.

Immunsystem

Bioaktive Substanzen in den grünen Blättern verdünnen das Blut, beseitigen Bakterien, blockieren Viren, fangen freie Radikale ein und aktivieren das Immunsystem.

Entgiftung
Die grünen Blätter aus der Kreuzblütlerfamilie enthalten Senföle (Isothiocyanate) und Sulforaphan.
Zwei powervolle natürliche Inhaltsstoffe, die hochwirksam beteiligt sind, Krebs zu heilen und vorzubeugen: sie aktivieren die Leber zur Produktion von Entgiftungsenzymen, die krebserregende freie Radikale ausschalten.



Folsäure
Folsäure gehört zur Gruppe der B-Vitamine, auch B9 genannt und wird zum Aufbau der Erbsubstanz benötigt. Kohlrabiblätter sind wie alle grünen Blattgemüse eine tolle natürliche Folsäure-Quelle, die sich besonders Frauen zu Nutze machen können, die ihre Schwangerschaft naturnah leben möchten.

Vitamin K

Vitamin K ist ein Vitamin, das im Körper als Hormon für die Blutgerinnung wirkt. Es reguliert außerdem den Calciumspiegel im Blut und sorgt dafür, dass die Arterien frei von Ablagerungen werden und bleiben und das Calcium zum Aufbau von Knochen und Zähnen eingesetzt wird. Die grünen Kohlrabiblätter schützen also vor allen Krankheiten, die durch Verkalkung der Blutgefäße entstehen. In vielen Studien konnte außerdem die enorme Wirkung von Vitamin K zur Heilung und Vorbeugung von Krebserkrankungen belegt werden.


Achtung
!
Auf Frische, Eigenanbau oder Bioprodukte achten!
Die Blätter gibt es oft im Bioladen kostenfrei aus der Grün-Kiste!

Verwendung
+   Bestes Grün für Grüne Smoothies und frische Grüne Säfte
+   Blätter in Streifen zu einem gemischten Salat geben (evtl. die dicken Blattrippen entfernen)
+   zu kreativen Pestos verarbeitet
+   Zubereitet wie Spinat oder vegetarische Kohlrouladen
- in Suppen und Eintöpfen
+   Suppen und Eintöpfe: in feinen Streifen kurz vor dem Servieren hinzugeben

Leave a reply

erforderlich