Mindset Gedanken Denken Selbstheilung Heilung MS Multiple Sklerose Allergie Detox Entgiftung heilen Vrohkost Sebastian Lichtenberg, MS, Diät, Allergie, Vegan, Asthma, Multiple Sklerose, Glutenfrei, Neurodermitis, Haut, entzündung, Asthma, Rohkost, Ernährung, Heuschnupfen, Rezepte, Behandlung, Jucken, Sport, Wildkräuter, Kreuzallergie, Milch, Eiweiß,Therapie, Heilung, Vitamin B12, Muskelaufbau, Zivilisationskrankheiten, Schutz, Umweltgifte, Alternative Heilmethoden, Naturheilverfahren, Beratung, Ganzheitliche, Gesundheit, Heilpraktiker, Herzkreislauf, Krebs, Erkrankung, Diabetes, Übergewicht, adipositas, Entgiftung, Mangel, Abnehmen, Heuschnupfen, Moringa Pulver, Superfood

Unser Körper ist dazu designed, sich selbst zu regenerieren und zu heilen. Um in diesem natürlichen Zustand der Selbstheilung zu sein oder ihn wieder zu erreichen, müssen wir verschiedene Elemente zusammenbringen.

Es liegt in unserer Hand, die Basis für unsere Gesundheit zu bereiten. Ist sie gestört und wollen wir sie wieder herstellen, müssen wir mehrere Ebenen betracheten. Gute Ernährung bringt die notwendigen Grundstoffe für die Funktion unserer Körperzellen. Entgiftung (Detox) sorgt dafür, dass abgelagerte Reststoffe und giftige Störfaktoren ausgeleitet werden. Dass  Bewegung und Sport Muskeln und Skelett fit halten, ist allgemein anerkannt. Welch großen Einfluss aber unsere Einstellung und Gedanken, sprich Mindset, auf unseren Gesundheitszustand haben, unterschätzen die meisten, so dass ein riesiges Potential ungenutzt brach liegt oder gar im negativen Fall als Boykotteur im Hintergrund auftritt.

Unser Körper ist wunderbar ausgestattet mit Selbstheilungsmechanismen, die dem Einfluß unserer Gedanken, Gefühle und Glaubenssätze unterliegen, die dem Verstand entstammen.
Schon Hippokrates und die Mediziner im Mittelalter nutzten das in ihren teils abenteuerlichen Behandlungen und seit 1955 schon sind die Heilerfolge in medizinischen Studien, die nicht auf das erprobte Medikament zurückgeführt werden können, als Placebo-Effekt anerkannt. Henry Beecher veröffentlichte im “Journal of the American Medical Association” seine Arbeit “The Powerful Placebo”, was die Einführung der Placobo-kontrollierten Doppelblindstudie für neue Medikamente zur Folge hatte. Und auch heute beschäftigen sich unzählige aktuelle Studien mit dem Phänomen. In manchen Studien berichten bis zu 80% der Probanden von einer Besserung ihrer Symptome, obwohl sie nur mit Zuckerpillen oder Kochsalzlösung behandelt wurden. Das Interesse am Placeo-Effekt zeigt in meinen Augen, dass ein Umbruch in der Medizin bevorsteht und größere Zusammenhänge Anerkennung finden werden.

Solange müssen wir aber nicht warten.
Wir können sofort loslegen, diese unglaubliche Kraft zu nutzen.

Meist ist uns gar nicht bewußt, wie wir Heilprozesse durch unser Denken und Glaubenssätze boykottieren.

Als ich mich auf meinen Weg machte, kam mir an meinem gesundheitlichen Tiefpunkt ein unglaublich starker Gedanke: Ich will gesund sein und MS, Neurodermitis und Allergien hinter mir lassen. Mit einer felsenfesten Sicherheit, die mich sofort auf den Weg schickte.
Erst im Nachhinein habe ich festgestellt, dass neben einer neuen, heilsamen Ernährung und der Entgiftung auf pflanzlicher Basis, dieser Beschluss und Wunsch der bahnbrechende Auslöser war, gesund zu werden. Wie das funktioniert, erklärt Sebastian Lichtenberg in unserem Interview. Du findest es auch am Ende dieses Beitrags.
 
Solange das Nervensystem entspannt ist, kann der Körper ein selbstheilender Organismus sein.

Und so kannst Du Deinem Mindset ein Update verpassen,
um diese Heilkraft besser auszuschöpfen und Deiner Gesundheit auf die Sprünge zu helfen:

 

Glaube daran: Du kannst Dich selbst heilen

Solange Du glaubst, Dein Zustand ist “chronisch” oder “unheilbar”, wird er es auch sein. Beginnst Du zu glauben, dass Heilung möglich ist, wird sie es auch.

Glauben ist gut, wissen aber auch. Um Dich selbst zu überzeugen, versorge Dein Hirn mit aktuellem Wissen. Das kann viel Kraft und Rückhalt geben. Unsere große Motivation war die “China Study” von T. Colin Campbell, der dazugehörige Film “Gabel statt Skalpell“, die erfolgreichen Behandlungen und Forschungsarbeiten von Dr. Joachim Mutter (“Gesund statt chronisch krank“) und viele mehr. Zusammengepackt haben wir dieses Wissen 2014 in unserem Detox-Kongress, seither leben wir es im Alltag und bekommen täglich zigfach kleine und große Bestätigungen dafür.

 

Finde die richtige Unterstützung

Jemand an Deiner Seite, der Deinen Optimismus teilt, Deine Intuition respektiert und sich ehrlich für Dein Wohlergehen interessiert, wird Dir eine enorme Stütze sein, um Deine Gesundheit zu regenerieren.

Freunde und Partner, die Deine Einstellung teilen sind Gold wert zum Mutmachen, zur Inspiration oder für gelebtes Ernährungswissen bei köstlich-gesunden Kochsessions. Vielleicht kann ein Heilpraktiker den Weg einer alternativen Behandlung, die für Dich viel Sinn macht, mit Dir gehen. Auch Gleichgesinnte in Facebookgruppen oder Internetforen sind wertvoll für Gedankenaustausch.

 

Höre auf Deinen Körper und Deine Intuition

Während Ärzte zwar deine Arterien oder die Anatomie deiner Organe besser kennen, kannst nur du selbst wissen, was das Beste für deinen eigenen Körper ist. Dein Körper ist Deine eigene Angelegenheit, du musst mit allen Konsequenzen leben. Also höre auf deine innere Stimme, auf deine Intuition. Du kannst darauf vertrauen, was sie Dir erzählt.

Fühlst Du Dich nicht verbunden mit Deiner Intuition? Dann hör auf Deinen Körper – der ist wie ein Vehikel, das deine Intuition nutzt, um zu dir zu sprechen. Körperliche Empfindungen wie Schmerz, Enge, Übelkeit, Druck, Schwindel – frag deinen Körper, was er versucht, Dir mitzuteilen. Und dann sei hellhörig! Das ist die Stimme deiner inneren Weisheit, sie wird dich immer in die richtige Richtung schicken.

 

Finde die Ursache, die Wurzel Deiner Krankheit

Von deinem Arzt hast du vermutlich eine Diagnose erhalten – Migräne, Rheuma, Multiple Sklerose, Neurodermitis, allergisches Asthma oder Brustkrebs z.B. Aber die Ursache geht an die Wurzel dessen, was in deinem Körper Stress auslöst und deine Selbstheilungsmechanismen außer Kraft setzt.

Ich bin ziemlich sicher, du weißt, was dich aus dem Lot bringt und was dir helfen kann, wieder in Balance zu kommen. Krankheit ist ein oft Weckruf, sie will, dass wir hinschauen und unser Leben ehrlich betrachten. Wir können entweder das Opfer spielen oder Krankheit nutzen, um aufzuwachen und eine neue, wirklich zu uns passende Richtung einzuschlagen.

Welche Aspekte in Deinem Leben aktivieren Stress-Reaktionen?Oft haben wir eine Ahnung davon, wo es nicht richtig läuft. Falls du diesbezüglich das Gefühl hast, im Dunkeln zu tappen, aber auch sonst als wertvolle Unterstützung empfinde ich die Werke von Rüdiger Dahlke “Krankheit als Symbol” und “Krankheit als Sprache der Seele” zur Deutung und Bedeutung von Krankheitsbildern.

 

Schreibe dir deinen eigenen Behandlungsplan

Dieses Rezept ist nicht wie das Rezept, das man in der Apotheke einreicht. Es ist ehrlich auf dich selbst zugeschnitten und eher ein eigener Aktionsplan, der deinen Körper bereit machen soll für optimale Gesundheit und volle Genesung.

Es gehört wirklich Mut dazu. Frag dich selbst: “Was braucht mein Körper um zu heilen?”. Sei ehrlich mit dir und höre genau hin. Und dann nimm deinen Mut zusammen, um deinen persönlichen Behandlungsplan aufzustellen.
Vermutlich wirst du etwas brauchen, das dich aus der Stress-Zone bringt. Vielleicht ist es Yoga, Meditation, Massage, kreativ sein, Lachen, Arbeit die du liebst, oder Zusammensein mit Tieren, was dir seit längerem fehlt.
Dein Rezept könnte eine Ernährungsumstellung beeinhalten, ein Sportprogramm und vielleicht auch eine alternative oder konventionelle medizinische Behandlung. Aber vor allem könnte es enthalten, eine schädliche Beziehung zu verlassen, einen Job zu beenden, der an deiner Seele nagt, Zweifel und negative Gedanken hinter dir zu lassen oder endlich deiner Leidenschaft zu folgen.

 

Vertraue auf das Ergebnis

Du hast dich ehrlich angeschaut und warst mutig, eine neue Richtung einzuschlagen. Du hast die Schritte getan, die nötig waren und in deinen eigenen Händen liegen. Jetzt kannst du tief durchatmen, das sich einstellende Wohlgefühl und die kleinen und großen Erfolge genießen, mit denen dieser Weg gesäumt ist und dem Universum vertrauen.
Jeder Gesundheitszustand, dem wir ins Auge sehen müssen, kann eine Möglichkeit sein, Aufzuwachen und uns mit dem Universum zu verbinden.

Die Frage ist: Bist du mutig, JA zu sagen, wenn deine Intuition dir sagt, was dein Körper braucht, um zu heilen?
Ich glaube schon. Du wirst das angehen.  = )

 

Mehr Inspiration, wie Du Deine Selbstheilungskräfte in die richtige Schwingung bringst, bekommst Du auch in unserem Interview mit Sebastian Lichtenberg, dem Gründer der Deutschen Heilerschule.


Alles Liebe von unserer Bananen-Finca auf Teneriffa und einen zauberhaft optimistischen, inspirierenden Frühling für Dich!

Judith mit Norman und dem Insel-Baby

 

 

Reiner Körper, klarer Geist – Gesundheit auf ganz neuem Level

MS, Diät, Allergie, Vegan, Asthma, Multiple Sklerose, Glutenfrei, Neurodermitis, Haut, entzündung, Asthma, Rohkost, Ernährung, Heuschnupfen, Rezepte, Behandlung, Jucken, Sport, Wildkräuter, Kreuzallergie, Milch, Eiweiß,Therapie, Heilung, Vitamin B12, Muskelaufbau, Zivilisationskrankheiten, Schutz, Umweltgifte, Alternative Heilmethoden, Naturheilverfahren, Beratung, Ganzheitliche, Gesundheit, Heilpraktiker, Herzkreislauf, Krebs, Erkrankung, Diabetes, Übergewicht, adipositas, Entgiftung, Mangel, Abnehmen, Heuschnupfen, Moringa Pulver, Superfood, Detox go happy eBook

Das “Detox go happy”-eBook

Wir haben uns den Freiraum geschaffen, weiter wachsen zu können. Es ist spannend zu beobachten, was passiert, wenn die Körperzellen gereinigt, das Hirn freigeputzt ist und wir alte, vermutlich selbstauferlegte Grenzen hinter uns lassen.

In unserem eBook “Detox go happy” kannst Du nachlesen, wie Entgiften/Detox es möglich macht, den Körper wieder fit zu machen, das Denken zu weiten, alte Grenzen zu sprengen und Deine Gesundheit und Dein Ich freizulassen, um wieder Verbundenheit mit Natur und Universum zu spüren.